Hotline: 0231 / 532 000 20

Das Medienhaus Lensing und Günna präsentieren:

Bruno „Günna“ Knust lädt ein zur Sondervorstellung
Karten für den guten Zweck

Spaß haben, Gutes tun: Am Donnerstag, 11. Juni, lädt Bruno „Günna“ Knust exklusiv zu einer Sondervorstellung ein.
Unter dem Motto „Willkommen bei Günna“ dürfen sich die Gäste in seinem Theater Olpketal auf einen amüsanten, kurzweiligen Abend freuen – und unterstützen mit ihrem Kartenkauf das Medienhaus Lensing Hilfswerk.
22 Euro kostet das Ticket auf allen Plätzen, davon gehen 7 Euro an das Hilfswerk, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen zur Seite zu stehen.
Seit 25 Jahren lässt das Dortmunder Original die Bühne beben; mit seinen Stegreifgeschichten über den BVB, Schalke und das Revier; mit seinen Gags und Anekdoten, spontan, schlagfertig, mit geballtem Wortwitz und im Gespräch mit seinem Publikum.

In immer „voller Hütte“ plaudert Bruno Knust über „Gatten-Pattys“ und Beziehungen, nimmt aufs Korn, was uns zwischen Emscher und Ruhr so einzigartig macht; eben bestes Ruhrpott-Kabarett voll aus dem Leben. Jeder bekommt vom ehemaligen BVB-Stadionsprecher sein Fett ab. Politiker sowieso, Fußballer, Trainer, Funktionäre, der Wirt an der Ecke, der Kleingärtner an der Theke und das Publikum natürlich auch, aber stets liebevoll du mit einem sympathischen Augenzwinkern.

Willkommen bei Günna
11.06.2015
Beginn 19:30 Uhr; Platzwahl frei

Karten bestellen

Informationen zum Medienhaus Lensing Hilfswerk

Bruno Knust hilft Kinderklinik

Benefiz-Vorstellung - Bruno Knust spendet für Kinderklinik-Projekt

Weitere Unterstützung für das spezielle Kinder-MRT:
Der Dortmunder Kabarettist Bruno Knust hat sich nach einem Bericht der Ruhr Nachrichten entschlossen zu helfen. Er spendet den Reinerlös des Kartenverkaufs für die Vorstellungen im Theater Olpketal am 06.06. und 07.06.2013 für das Projekt. Gerade Kindern in schwierigen gesundheitlichen Situationen sollten alle möglichen Erleichterungen zugänglich gemacht werden. 

Wer das Klinikum Dortmund und das Westfälische Kinderzentrum bei der Anschaffung des Kinder-MRTs unterstützen möchte, erreicht das Theater Olpketal unter Tel. 0231 53200020.

Link zum Artikel der Ruhr Nachrichten

Bruno „Günna“ Knust hilft benachteiligten Dortmunder Jugendlichen

Benefizveranstaltung im Theater Olpketal zugunsten der Stiftung help and hope

Kabarett mit kulinarischer Ergänzungsvergnügung

Wenn er auf der Bühne steht, gibt es für die Besucher Schoten und „Sprüchskes“: Die Geschichten von Bruno Knust alias „Günna“ stammen mitten aus dem Leben eines echten „Ruhrpottlers“. Doch als echten Dortmunder interessieren ihn auch die Menschen dieser Stadt, denen es weniger gut geht. Am 12. Februar 2015 findet daher eine Benefizveranstaltung im Theater Olpketal zugunsten der gemeinnützigen Stiftung help and hope statt. Hierbei wird Bruno Knust einige Neuheiten und viele seiner Klassiker präsentieren.

Die Karten für die Benefizveranstaltung kosten 49 Euro pro Person. Im Preis enthalten sind dabei ein Buffet sowie drei Freigetränke.

Die Erlöse der Veranstaltung sind für das Dortmunder GidZ-Projekt der Stiftung help and hope bestimmt. „GidZ“ steht dabei für „Gemeinsam in die Zukunft“ und soll benachteiligte Dortmunder Jugendliche unterstützen einen Ausbildungsplatz zu finden. Hierfür unterhält die Stiftung eigens ein Büro in Dortmund-Derne. Bereits in den ersten zwei Jahren konnten zwölf Jugendliche mit der Unterstützung durch help and hope einen Ausbildungsplatz erhalten. Mit den Einnahmen aus der Veranstaltung sollen künftig noch mehr Jugendliche Hilfe erhalten.

Die Karten sind im Theater Olpketal (0231/532000-20), bei der Stiftung help and hope und online erhältlich.

Das Theater öffnet um 18 Uhr; die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr, die Platzwahl ist frei.

Gemeinsam Kindern Hoffnung schenken

Benefiz-Vorstellung - Bruno Knust unterstützt Neven Subotic Stiftung

Kabarettist Bruno Knust ist nach dem RN/WR-Bericht über die neu gegründete Neven Subotic Stiftung spontan auf den BVB-Spieler zugegangen und hatte kurzfristige Unterstützung für dessen nächstes Projekt „100% Wasser“, einen Brunnenbau im Hochland von Äthiopien, zugesagt.

Dem BVB selbst seit vielen Jahren eng verbunden, hat Bruno Knust der Neven Subotic Stiftung 100% des Reingewinns aus der Vorstellung „Willkommen bei Günna“ am 07.03.13 als Startbasis für die Realisierung der geplanten Projekte zukommen lassen und garantierte 100% bestes Ruhrpott-Kabarett an einem Abend mit 100% Gewinnern.

Ganz nebenbei bot dieser Abend dem Publikum auch die Möglichkeit, mit fröhlicher, aktiver Trauerarbeit auf Augenhöhe das schmerzliche Pokal-K.O. des BVB zu überwinden.