Hotline: 0231 / 532 000 20

30.11.2019 |

Hömma, Fritz, wir Doatmunda ham ja imma schon gerne nur an der höchsten Glocke geläutet und imma schon gerne den dicken Max gemacht. Darum kannze auch mit Fug und Recht behaupten dat wir Experten von ordentlich aum Putz hauen sind und sogar noch große Töne spucken wenn der Geldautomat dat griechische Menü aufruft weils Konto gesperrt iss. Obwohl es kein Geheimnis iss dat der Doatmunda Goldesel ne permanente Verstopfung hat und die Stadt darum auf ewich finanziell indisponiert bleibt machen die verkappten Komiker ausse Politik und Verwaltung trotzdem einen auf Kneipenkaiser und verzapfen hinter verschlossenen Türen geldlichen Blödsinn jenseits der Aua-Grenze. Dem Fussball- Museum vom DFB verspricht man Sponsorengeld und wenn dat nich reingeholt wird zahlt man dat kurzerhand selber aussem Stadtsäckel und sollte im Museum ein Defizit erwirtschaftet werden dann wird dat vonne Stadt gedeckelt wat ja nix anderes heißt als dat man dat großzügich übbanimmt und mit Steuerkohle ausgleicht. Von mir hamse noch noch nie nen Deckel bezahlt abba ich bin ja auch noch nie auf die Idee gekommen beide Stadt ma Kollege Lustich danach zu fragen. Die Härte iss dat die sogar für Pattys bezahlen die gar nich stattgefunden ham. 320.000 Euronen hat man für die Phantom-Meisterschaft vonne Borussia legen müssen weil man nich gemerkt hat dat der Trainer vom BVB keine Titel kann und falls doch dann nur Anno Tuck inne Schweiz und nich hier in Deutschland odda speziell Doatmund. Die ganze Welt sieht seit einem Jahr schon dat der BVB in Sachen Titel auf  "rien ne va plus" runtergestuft wurde und nur beide Stadt kuckt keiner richtich hin und lässt zur Parade ohne Anlass blasen. Vielleicht muss man der Stadt jetz ma fix sagen dat die Borussen dies Jahr nur ohne Anerkennung einer Rechtspflicht meinten dat sie gerne Meister werden wollen und dat dat nich verpflichtend heisst dat sie dat auch wirklich werden. Am Ende planen die inne Verwaltung trotz der chronischen Kassablanca-Situation schon die nächste Feier weil man fast glauben muss dat die nur die Buchungsform „Kasse an Fenster“ kennen bei so viel Geld wat hier verplempert wird.
Hömma, Fritz, unsa Omma iss ja ne waschechte Doatmundarin und nie im Leben als Wichtichtuer aufgefallen. Die Stadt sollte sich ma Ommas bewährten Wahlspruch zu Herzen nehmen: Teil dir deine Kröten ein-sonnz werden sie bald flöten sein. Prost.

Zurück