Hotline: 0231 / 532 000 20

Günna

Günnas Kolumne

In Dortmund überhaupt nicht mehr wegzudenken sind die seit 1991 regelmäßig erscheinenden „Günna-Kolumnen am Samstag“ in den Ruhr Nachrichten. Es kriegt jeder „sein Fett weg“, da gibt’s „Butter beide Fische“ durch Günnas einzigartige Sichtweise. Schon Freitag abends gibt es den neuen "Günna" bereits hier und bald auch als podcast...

30.03.2019 |

Hömma, Fritz, zum Leben gehört dazu datte auch ma auf Beerdigungen muss damitte dich von gestorbene Familienangehörige odda Freunde verabschieden kannz. Den Zeitpunkt dafür kannze nich aussuchen denn der wird vonner höheren Instanz bestimmt und darum sind ma ne ganze Zeit gar keine und manchmal viele Beerdigungen hinternander. 

lesen

23.03.2019 |

Hömma, Fritz, ich hab gelesen dat in jedem Haushalt statistisch 2,2 Fernseher vorhanden sind und die Menschen in Deutschland im Durchschnitt 221 Minuten am Tach Fernsehprogramm kucken. Manche mehr und manche weniger. Abba als Mittelwert sind dat 3,5 Stunden pro Tach und hochgerechnet 24,5 inne Woche odda 98 im Monat und gesamt 1176 Stunden im Jahr. 

lesen

16.03.2019 |

Hömma, Fritz, jede Woche frach ich mich wat woll die Menschen zum Ausfüllen vonne Lottoscheine treibt und wat ihnen dabei den Kick inne Birne besorgt. Eigentlich weisse doch genau Bescheid dat es so gut wie unwahrscheinlich iss datte beim Lotto den Jackpott und Euronen satt einsacken wirst. 

lesen

09.03.2019 |

Hömma, Fritz, ich bin froh dat Kerneval vorbei iss. Ich bin ja nu nich als Jeck geboren worden und hab mich die letzten Jahrzehnte imma mit viel Erfolg davor drücken können abba dies Jahr binnich inne Falle getappt und hab nich gemerkt dat der Besuch bei Schwagga und Schwägerin hinter Düsseldorf wat mittem Ausfluch zum Rosenmontachszuch zu tun hatte. 

lesen

02.03.2019 |

Hömma, Fritz, die warme Kanarendüse hat uns schon im Februar ein Frühlings-Feeling serviert und für übba eine Woche hatten wir alle gute Laune. Die Doatmunda zog es scharenweise ins Freie und Motorradfahrer flogen schon widda verdammt tief durch die Gegend. 

lesen