Hotline: 0231 / 532 000 20

Günna

Günnas Kolumne

In Dortmund überhaupt nicht mehr wegzudenken sind die seit 1991 regelmäßig erscheinenden „Günna-Kolumnen am Samstag“ in den Ruhr Nachrichten. Es kriegt jeder „sein Fett weg“, da gibt’s „Butter beide Fische“ durch Günnas einzigartige Sichtweise. Schon Freitag abends gibt es den neuen "Günna" bereits hier und bald auch als podcast...

19.01.2019 |

Hömma, Fritz, ich hab jetz gesehn dat bei uns anne Haustür die Sternensinger ihr C+M+B plus Jahreszahl mit Kreide gemalt ham. Dat bedeutet so viel ich weiss „Christus segne dieses Haus“ und iss ein alter Brauch zum Jahresanfang der die Bewohner vor Unglück und Krankheit und Feuer schützen soll. 

lesen

12.01.2019 | 

Hömma, Fritz, Karneval und 1. April sind noch weit weg abba trotzdem scheint inne Stadt grade Hochsaison für Schnapsideen zu sein. Inne Zeitung stand echt dat jemand für Doatmund als Verkehrsmittel der Zukunft ne Seilbahn gefordert hat. 

lesen

05.01.2019 | 

Hömma, Fritz, alle Jahre wieder wenn Raclette-Zutaten und Böller parat stehn läuft „Dinner for one“ inne Glotze und dann kommt der Moment wo du sonn bisken wehmütich aufs vergangene Jahr zurück kucks und am übbalegen fängs watte denn in 2019 alles besser machen könntes. 

lesen

31.12.2018 |

Hömma, Fritz, wenn dat Jahresende ansteht übbalegt man ja schomma wie und wat die letzten zwölf Monate so abgelaufen iss und ob dat gut odda nich so gut gewesen iss. 

lesen

22.12.2018 |

Hömma, Fritz, der dicke alte Mann der grade ausse Kneipentür nach draussen getorkelt iss hat mir ne Wahnsinnsgeschichte erzählt und ich kann datt imma noch nich so richtich fassen.

lesen